6. Hildener Jazztage 2001
Soriba Kouyaté - Die WDR-Big-Band & Don Menza - The Caribbean Jazz Project - Wayne Bartlett & Band - Gregory Gaynair´s Pimiento Express - Michael Sagmeister Trio - Kölner Saxophon Mafia - Engelbert Wrobel´s Swing Society - Jazzchor Mönchengladbach - The G.U.B.-Trio feat. Hajo Hoffmann - Jörg Seidel -
Silvia Droste - CA-ROH - Sammy Vomacka Trio - Christopher Dell D.R.A. - The Cologne Jazz Orchester - The Jubal Drum & Buglecorps - Steeldrumorchester BÄNG-BÄNG - Louisiana River Boys - The Schampuss Allstars - Boni Jazz

The G.U.B.-Trio feat. Hajo Hoffmann   Jazz im Park Haus Horst
14.15 Uhr



Dieter Greifenberg - Piano
Paul G.Ulrich - Bass
PeterBaumgärtner -Drums
Das G.U.B. Trio verfügt über einen großen Schatz musikalischer Fähigkeiten, die sich in dieser speziellen Besetzung einzigartig entfalten. Zum Auftakt begleiten sie einen der wenigen deutschen Jazzgeiger der für seinen swingenden Stil und seine Virtuosität international bekannt ist. Hajo Hoffmann ( 5-string-jazzviolin) verkörpert die Tradition der Jazzgeiger wie Stephani Grappelli, Sven Asmussen, Stuff Smith, Claude Williams oder Jean-Luc-Ponty.


Jörg Seidel   Jazz im Park Haus Horst. 16:00 Uhr

Jörg Seidel - Gitarre
Joe Dinkelbach - Piano
Gerold Denker - Kontrabass
Jörg Seidel sings and swings, "The Music of Nat King Cole". Bereits seit einigen Jahren präsentiert der Gitarrist und Sänger Jörg Seidel sein Programm mit dem er auf den Spuren des wohl bedeutendsten Swing-Trios der Jazzgeschichte wandelt. In der klassischen schlagzeuglosen Triobesetzung mit Piano, Gitarre und Baß interpretieren Jörg Seidel und seine Kollegen, Joe Dinkelbach (Piano) und Gerold Denker (Kontrabaß) die swingenden Hits des großen Nat King Cole. Die Presse feiert Jörg als den "deutschen John Pizarelli".

Engelbert Wrobel´s Swing Society   Jazz im Park Haus Horst
18:00 Uhr



Die Swing Society ist zweifelsohne eine der führenden europäischen Swingbands. Das kraftvolle, brillante und ausdrucksstarke Spiel des Bandleaders im Zusammenspiel mit seinen Mitmusikern Rolf Marx (Gitarre), Chrsitian Hopkins (piano), Ingmar Heller (bass) und Oliver Mewes (drums) macht den Auftritt dieser Band zu einem Hörerlebnis der Extraklasse. Swing á la Benny Goodman auf höchstem Niveau!!!!!!!!!

Jazzchor MönchengladbachSonderkonzert, Reformationskirche, 20:00Uhr

  Just say Jazz heißt das Programm dieses außergewöhnlichen Klangkörpers unter der Leitung von Wolfram Goertz. 40 Sängerinnen und Sänger jazzen im Stil von Manhattan Transfer oder den King´s Singers.

Freitag, 25.Mai 2001, Gewerbepark-Süd.
Hofstraße 46
19.30 Uhr, Vernissage mit anschließendem Konzert!

Kölner Saxophon Mafia
  Vernisage, Gewerbepark Süd, 19:30 Uhr

Kontinuierlich wächst die Popularität im In- und Ausland. Dieses Ensemble gehört zu den originellsten und kreativsten auf der europäischen Szene. In der Begründung der Jury für den SWR Jazzpreis 1999 heißt es u.a.: "Die fünf Musiker haben es verstanden, durch ständige Weiterentwicklung und Erneuerung ihres musikalischen Vokabulars das Abnutzen des alternativen und innovativen Hörreizes zu überwinden. Der Erfindungsreichtum, mit dem sie aus ihren Instrumenten ungehörte Klänge und ungewohnte Klangverbindungen schaffen, scheint mit den Jahren noch zu wachsen.. Sie klingen vertraut und doch immer ungewohnt"

Michael Sagmeister Trio   Stadtbücherei, Am Nove Mesto Platz, 21:30Uhr



Michael Sagmeister, Martin Gjakonowski, Peter Weiss
Der Frankfurter Gitarrist Michael Sagmeister gehört zu den weltweit bekanntesten europäischen Jazzgitarristen. Er spielte auf jedem internationalen Jazzfestival und begeisterte sein Publikum. Er arbeitete u.a. mit Billy Cobham, Jack DeJohnette, Lyle Mays uva. zusammen. Seine neueste CD mit der Gtitarrenlegende Pat Martino wird in Kritikerkreisen begeistert gefeiert. Die beiden Mitmusiker diese Konzertes Gjakonowski und Weiss sind bekannt für ihre stilistische Bandbreite und einem Begleitgefühl auf höchstem Niveau.

Samstag, 26. Mai 2001. Open Air Warringtonplatz

Louisiana River Boys   Warrringtonplatz 12:00 Uhr



Diese Band mit dem Allrounder John C. Marshall an der Gitarre und am Banjo ist ein Garant für gute Laune.Ihr Interpretationen bekannter Jazz Hits leiten den Festivalsamstag ein.

Doc Fred, hammond, Kiki Schuhmacher, sax.voc., John Marschall, guit., Banjo, vocals, Joe Greenwood, bass, Billy Fisherman, drums.

Wayne Bartlett & Band
  Openair Ellen Wiederhold Platz ( Rathaus) , 14:30 Uhr

Der amerikanische Sänger und Entertainer betrat schon im Alter von 9 Jahren die ühne. Er arbeitete mit Größen wie Benny Baily, Sammy Davis Junior, Debora Brown. Die WAZ schrieb 1995 "Highlight of the Year", die Musikwoche "Brilliant".

Das Programm seiner neuesten CD Tokyo Blues, erschienen auf LAIKA Records, präsentiert er mit einer absolut hochkarätigen Formation. Roman Queck, sax., Bernd Krämer, guit., Jochen Welle, drums, Thomas Hufschmidt, piano, Michael Schürmann, bass

Gregory Gaynair´s Pimiento Express
  Openair Ellen Wiederhold Platz ( Rathaus) , 16:30 Uhr

Pimiento Express vereint 4 Musikerpersönlichkeiten die sich voller Leidenschaft dem Latin Jazz hingeben. Der aus Chile stammende, Alfonso Garrido, perc., Sameh Mina aus Ägypten, drums, Wolfgang Engelbertz, Deutschland, bass und Gregory Gaynair mit seinen jamaikanischen Wurzeln am Piano entfesseln Explosionen vulkanheißer Rhythmen.

CA-ROH   Openair Ellen Wiederhold Platz ( Rathaus) , 18:30 Uhr

Jazz, Funk und Soul im Stile eines Maceo Parker oder David Sanborn erwartet uns an einem hoffentlich lauen Pfingsamstagspätnachmittag. Das famose Energiebündel mit Saxophon - Carolin Hild - überzeugt mit Power, Kreativität und Sensibilität. Eben noch dynamische Powerfrau im schwarzen Ledermantel, verführt sie gleich ihr Publikum auf sentimentale Pfade. Marc Heilamn - keyb., Armin Seibel - bass, Daniel Röder - guit., Thomas Hein - drums, Special Guest: Annette Kreutz - vocals.

International Jazznight Stadthalle Hilden

WDR Big Band, feat. Don Menza (ts)
  Stadthalle, ca. 19:30 Uhr

Don Menza - Tenor Sax
Eine der weltweit anerkanntesten, international besetzten Jazz Big Band. Sie arbeitete mit den größten Musikern und Arrangeuren des aktuellen Jazzgeschehens zusammen. Sogar Konzerte im "Jazz Melting Pot" New New York, waren nach kurzer Zeit ausverkauft. What a Band!!!!!!!!

Don Menza, (ts) Der 1936 in Buffalo geborene Tenorsaxophonist verbindet mit seiner Vitalität und technischen Versiertheit die Bebop Tradition eines Sonny Rollins mit den melodischen Qualitäten eines Lester Young. Sein kräftiger Ton wird von allen Big Band Leadern hochgeschätzt. Er war Saxophonist bei Buddy Rich, Maynard Ferguson oder auch Stan Kenton.

The Caribbean Jazz Project
  Stadthalle

Das Caribbean Jazzproject präsentiert mit Dave Samuels (vib,mar.), Dave Valentin (flute) und Steve Khan (guit.) drei der führenden Vertreter der Jazzmusik gemeinsam in einem Programm.

Begleitet von Ruben Gonzales (bass), Richie Flores (perc.) und Robbie Ameen (perc.) ist diese Band ein musikalischer Schmelztiegel mit einer einmaligen Mischung aus Jazz, Afro-Cubanischer und Südamerikanischer Musik. Die beiden ersten Alben The Carribbean Jazz Project und Island Stories wurden mit Kritikerlob überschüttet. Die neueste CD New Horizons ist soeben bei Concord Records erschienen.

Soriba Kouyaté & Band
  Stadthalle
Moussa Diouf (bass), Sega Seck (drums / Percussion), Thierry M´Vié (keyb.)

Der Kora Virtuose Soriba Kouyaté entstammt einer großen Musikerfamilie aus Mali. Auf dem von Hand hergestellten Instrument, daß auch als afrikanische Harfenlaute (21 Saiten / 3 Oktaven) bezeichnet wird, hat es Soriba zu einer solchen Perfektion und Virtuosität gebracht, daß Weltstars wie Peter Gabriel, Youssou N´Dour, Salif Keita u.v.a. immer wieder sehr gern mit ihm zusammenarbeiten. Mit seinen Mitmusikern präsentiert er an diesem Abend ein Groove - Gemisch aus Blues, Jazz, Funk und Raggae.

Jazzbrunch, Sonntag, 27.Mai 2001
Hotel am Stadtpark

Sammy Vomacka Trio
  Hotel am Stadtpark, ab 11:00 Uhr

Der Gitarrist S. Vomácka hat sich weit über die Grenzen Deutschlands einen angese-henen Namen als Gitarrist gemacht. Das Repertoire umfasst Standards im Stil von Wes Montgomery, Jim Hall oder Charlie Parker. Mit Spitzenmusikern der Prager Jazzszene entsteht eine qualitativ hochwertige Einheit, die immer wieder das Publikum begeistert.

Sammy Vomácka, guit., Robert Balzar, bass, Jiri Slavicek, drums

Streetbands, Innenstadt

Bäng-Bäng   Innenstadt, ca. 14:00 Uhr

The Jubal Drum & Buglecorps 70 Musiker der holländischen Streetband und das Steeldrumorchester BÄNG-BÄNG ziehen durch die Innenstadt.

Warringtonplatz

Boni Jazz
  Warringtonplatz, 14:00 Uhr

Nachdem im letzten Jahr ein Sturm die talentierten jungen Musiker des Bonhoeffer Gymnasiums zum Abbruch ihres Konzertes zwang, geben wir dem Wettergott die zweite Chance sich für die Musiker stark zu machen.

Ellen-Wiederhold-Platz, Am Rathaus

The Cologne Jazz Orchester
  ca.:16:00 Uhr

Das ist Big Band Jazz vom Feinsten. Arrangements im Stile des großen Komponisten Gil Evans. Der Arrangeur Bernd Lechtenfeld zählt zu den talentiertesten Arrangeuren der heutigen Jazzszene Deutschlands.

Stadtbücherei, Nove Mesto Platz

Silvia Droste
  18:00 Uhr

"In A Mellow Tone". Das aktuelle Projekt der First Lady des deutschen Jazzgesangs ist dem großen Duke Ellington gewidmet. Einmal mehr stellt die Vokalistin mit der flexiblen und farbenreichen Altstimme ihre Vielseitigkeit unter Beweis. Mit einschmeichelnden Balladen, temperamentvollen Latin Rhythmen und swingenden, boppigen Themen, stets umgeben von einem Hauch von Blues, versteht es die Vollblut- Entertainerin immer wieder, das Publikum in ihren Bann zu ziehen.

S. Droste, voc., Matthias Nadolny sax., Cees Slinger, piano, Rolf Marx, guit., Ingmar Heller, bass

Wilhelm Fabry Museum

Christopher Dell D.R.A.
  19:00 Uhr

Mit D.R.A. habe ich mir den Wunsch erfüllt, mit meinen langjährigen musikalischen Weggefährten Christian Ramond (bass) und Felix Astor (drums) ein Trio im streng akustischen Klang zu etablieren. Dies schreibt der Vibraphonist Christopher Dell über sein Trio. Thema und Solo sind kaum mehr trennbar. Alle Ebenen werden verwoben und eröffnen alten Perspektiven neue Dimensionen.

Fachwerk

The Schampuss Allstars
  19:00 Uhr

Diese Dixieland- swing- Mainstreamband feierte kürzlich ihr 30 jähriges Bestehen. Titel von Louis "Satchmo" Armstrong, Ellington oder Benny Goodman sorgen für eine fröhliche und ausgelassene Jazzstimmung.

Klaus Schmettmann, trump.,flgl. voc. Giselher Spath, sax., Horst Jansen, tromb., Fred Schuler, drums, Samy Schimkus, bass, Volker Zarske, piano.

Altes Meldeamt

The Seatown Seven
  20:00 Uhr

"Wir nutzen unsere Freizeit für Konzerte und unseren Urlaub für Tourneen. Unsere musikalischen Ambitionen reichen vom klassischen New Orleans der 20 er Jahre bis zum frühen Swing der 30 er Jahre., angelehnt an die Orchester von Louis Armstrong, Jelly Roll Morton, King Oliver oder Clarence Williams." Das ist ein klare Aussage über die Begeisterung dieser Band aus Wuppertal um den Posaunisten Adrian von Saucken.

Martin Czastrau, tump., A. von Saucken, tromb., Siegfried Huber, clar., sax. voc., Norbert Kemper, piano, Sandra Himstedt , banjo, guit., Detlev Langhans, bass, voc., Micheal Neusser, drums.

JWD

Strobe
  21:00 Uhr

Die aus Saxophon , Falk Grieffenhagen, Keyboards, Gunther Rose, Bass, Matthias Bangert und Drums, Ulf Stricker, bestehenden Formation gründete sich im Mai 1999. Nach intensiver Bearbeitung der verschiedensten Jazzrichtungen entstand ein sehr frischer Bandsound mit Elementen wie Drum´n Bass und Ambient.

Ulf ist übrigens ein Musiker aus der Talentschmiede der Hildener Musikschule!!!!