Donnerstag, 31. Mai 18.45 Uhr
Friedenskirche
Molzhausweg 2, 40724 Hilden

Johannes Lemke und Jarry Singla                                                                                                           „Exotische Modi verbinden sich mit romantischer Harmonik, Orgelpunkt trifft Kontrapunkt. Der Kopf ist beschäftigt  und in der Seele breitet sich eine große Ruhe aus,  wunderbar.“ So um schreibt die renommierte Jazzzeitschrift Jazzthing  in ihrer Februarausgabe 2018 das Duo.

Zwei Musiker, zwei  Instrumente, zwei Reisende, zwei Suchende, deren Begeisterung für die Klangwelten fernab Europas stetig wächst. Zwei Lebenswege, die über viele Jahre unabhängig voneinander verlaufen, sich allmählich verzahnen und schließlich zusammenfinden.

Die Beiden spielen Musik für Menschen, die die Kunst des Staunens, die Freude am "scheinbar Unscheinbaren" nicht verloren haben. Sie weben feinste Texturen und geben der Musik schier grenzenlosen Raum zum Atmen. "Gespräche mit Zuhörern legen den Schluss nahe, dass unsere Musik eine innere Ruhe ausstrahlt, die manche Menschen in ihrem Alltag vermissen", berichten die beiden Künstler.

Klanglandschaften voll lyrischer Intensität entstehen und nehmen die Zuhörer mit auf eine musikalische Reise zwischen Jazz und ethnischer Inspiration. Mit Bedacht haben die Veranstalter eine Kirche als Location für dieses Konzerterlebnis gewählt. Perfekt!

facebook.pngfacebook.png 

 Johannes Lemke, sax
Jarry Singla, p

Zum Seitenanfang