Mittwoch, 19. Juni 20.00 Uhr
Musikschule - Heinrich Strangmeier Saal
Gerresheimerstraße  18 - 20, 40721 Hilden

Haus-Kazda-BabikZum 10-jährigen Bestehen der Konzertreihe „KlangArt im Skulpturenpark“ entstand die Idee einer Verbindung von Kammermusik und Jazz-Solisten, mit der Vergabe von Auftragskompositionen an drei erfahrene Protagonisten des Wuppertaler Jazz: Roman Babik, Mathias Haus, Jan Kazda. Die Komponisten beziehen sich bei ihren musikalischen Werken auf die Kunst und die Naturerscheinungen des Parks.

Die konzertante Uraufführung fand im September 2018 im Skulpturenpark Waldfrieden statt. Der Titel „Der Wald schaut und hört gespannt zu.“, der dem Konzert vorausgestellt ist, stammt von einem Zitat des Bildhauers Tony Cragg, dem Begründer des Skulpturenpark in Wuppertal, der damit das Verbindende von Bildender Kunst und Musik zum Ausdruck bringt.

Beteiligte Musiker:

Roman Babik, Studium an der Folkwang-Hochschule, mehrfacher Preisträger, u.a. Von der Heydt Förderpreis der Stadt Wuppertal. Gründer der Urban Wedding Band, Aufnahmen mit Club Des Belugas, Arrangements für das Tanztheater Wuppertal. Dozent an der Hochschule für Musik und Tanz Köln und Dozent für Jazz und Pop Klavier an der Bergischen Universität Wuppertal.

Kammerphilharmonie WuppertalMathias Haus, studierte in Düsseldorf klassisches Schlagwerk, in Boston Jazzvibraphon bei Gary Burton sowie Jazzkomposition und Arrangements bei Hal Crook und Herb Pomeroy. Zahlreiche eigene Projekte und CD-Produktionen, Kompositorische Tätigkeit für die Düsseldorfer Symphoniker und das Düsseldorfer Schauspielhaus. Dozent an der Hochschule für Musik, Köln, Abteilung Wuppertal.

Jan Kazda, studierte Musikpädagogik, Gitarre und Kontrabass. Mit seiner Formation Das Pferd wurde er bekannt; war an Produktionen von Tom Mega beteiligt; mit Ginger Baker, Randy Brecker, Peter Brötzmann, Hans Reichel hat er zusammengearbeitet. Mit seiner Band KAZDA produzierte er sechs CDs, u.a. mit dem Indigo Streichquartett; zunehmende Tätigkeit als Filmkomponist u.a. für WDR Dokumentarfilme, für drei „Tatorte“, für die Kinofilme „Black Wedding“ und „King Ping“.

Die Kammerphilharmonie Wuppertal wurde von Werner Dickel, Professor an der Musikhochschule Köln / Wuppertal und langjähriges Mitglied des weltweit bekannten Ensemble Modern, mit ehemaligen Studenten gegründet. Kompositionen klassischer wie zeitgenössischer Komponisten gehören ebenso zum Repertoire wie Aufführungen mit renommierten Jazzmusikern und Improvisatoren.

 

Mittwoch 19. Juni 2019 um 19.15 - 19.55 Uhr

Musikschule - Heinrich Strangmeier Saal
Gerresheimerstraße  18 - 20, 40721 Hilden

Von 19.15 Uhr bis 19.55 Uhr präsentieren die Teilnehmer des Jazzworkshops der Musikschule Hilden ihr musikalisches Können gemeinsam mit ihren Dozenten. 

TICKETS - KARTENVORVERKAUF

Übersicht aller Eintrittskarten und Preise

tickets.png

Tickets anzeigen

Top