Mittwoch, 30. Mai 20.00 Uhr
Musikschule - Heinrich Strangmeier Saal
Gerresheimerstraße  18 - 20, 40721 Hilden

Tobias HoffmannDas Tobias Hoffmann Trio interpretiert Klassiker und Standards aus verschiedenen Genres und Epochen. Dabei müssen keine musikalischen Grenzen überschritten werden. Dieses Trio macht deutlich: sie existieren einfach nicht. Das Tobias Hoffmann Trio erscheint wie die bizarre Vorstellung das Wes Montgomery Trio und The Cream hätten die Klamotten getauscht!

Tobias Hoffmanns explosives Gitarrenspiel, komplex verwurzelt in Jazz, Blues, Rock und 60‘s Surfmusik, jault, plappert, zitiert, jubiliert und krächzt, dass es eine Freude ist. Wie durch ein Kaleidoskop schaut man auf verschiedene Dekaden der elektrischen Gitarre, sieht deren Zusammenhänge, Entwicklungen und Überschneidungen. Frank Schönhofer und Jan Philipp überzeugen als schwer groovendes und gleichzeitig flexibles und kreatives Rhythmusgespann. Immer hart an der Grenze, kurz vor dem Auseinanderfallen in wunderschönes, dreckiges Chaos. Das macht nicht nur den Musikern Spaß, sondern ist auch für die Zuschauer immer wieder ein intensiver und freudiger Trip.

Für das Debütalbum des Trios „11 Famous Songs Tenderly Messed Up“ erhält Tobias Hoffmann 2015 einen ECHO Jazz in der Kategorie Gitarre National. Im Januar 2016 erhält Tobias Hoffmann den WDR Jazzpreis in der Sparte „Improvisation“. Im April 2017 erscheint das zweite Album der Band „Blues, Ballads & Britney“.

Presse: „Tobias Hoffmann (...) ist ein Gitarrist, der seine Ideen schon soweit ausgearbeitet hat, dass jedes Stück, das er spielt, selbst der bekannteste Hit, sofort seinen Stempel trägt.“ (Die ZEIT, April 2017); „Exegese in Sachen Groove“ (Jazzthing 119 Juni - August 2017); „Ein großer raffinierter Spaß“ (Jazzthetik Mai/Juni 2017)

facebook.pngTobias Hoffmann, guit
Frank Schönhofer ,b
Jan Philipp, dr 

Mittwoch, 30. Mai 21.30 Uhr
Musikschule - Heinrich Strangmeier Saal
Gerresheimerstraße  18 - 20, 40721 Hilden

Matthias StruckenMilt Jackson Project (MJP) - so heißt eine Formation, mit der sich der Vibraphonist Matthias Strucken seinem musikalischen Idol zuwendet: dem legendären Jazz-Vibraphonisten Milt Jackson, der als Mitbegründer des Modern Jazz Quartetts (MJQ) weltberühmt wurde.Das Milt Jackson Project legt vor allem den Schwerpunkt auf d

ie Musik, die Milt Jackson in den 70ern bis 90ern mit Künstlern wie Oscar Peterson, Monty Alexander oder Ray Brown gespielt und veröffentlicht hat: soulige, bluesige und zum Teil funkige Stücke mit viel Raum für Improvisationen. Das Milt Jackson Project entwickelt diese Stücke zum Teil sogar weiter und interpretiert sie auf seine eigene Art.

Gemeinsam mit Martin Sasse (Piano), Matthias Nowak (Kontrabass) und Mathias Kornmaier (Drums) bringt Matthias Strucken diese Musik, die bei vielen Jazzfans in den Plattenschränken steht, aber leider sehr selten „live“ aufgeführt wird, wieder auf die Bühne.

Die aktuelle CD „A Tribute to Bags“ entstand im Februar 2011 im Loft in Köln und spiegelt das aktuelle Konzertprogramm der Band wieder. Sie wurde bereits bei 3sat (Jazzmusik in der Nacht) und im JAZZPODIUM vorgestellt.

Egal ob für eingefleischte Jazzfans oder Freunde von grooviger, souliger Musik: das Milt Jackson Project bietet ein besonderes Konzerterlebnis  - mit einem coolen Touch von Retro!

Mathias Haus bei FacebookMartin Sasse ,p
Matthias Nowak, b
Mathias Kornmaier ,dr
Matthias Strucken, vibes

www.miltjacksonproject.de   

www.matthiasstrucken.de

Mittwoch 30. Mai 2018 um 19.15 - 19.55 Uhr

Musikschule - Heinrich Strangmeier Saal
Gerresheimerstraße  18 - 20, 40721 Hilden

Von 19.15 Uhr bis 19.55 Uhr präsentieren die Teilnehmer des Jazzworkshops der Musikschule Hilden ihr musikalisches Können gemeinsam mit ihren Dozenten. 

Zum Seitenanfang