Sonntag, 23. Juni 14.00 Uhr

Capioklinik
Hagelkreuzstraße 37, 40721 Hilden

Natalia Kiés Trio Ihre Musik ist wie ihr Lebensweg ... nicht gradlinig, sondern verschlungen, labyrintisch , mit Umwegen und Stopps in unterschiedlichsten musikalischen Ländern, gestrandet in ihrer eigenen musikalischen Welt, voller reizvoller Kontraste und viel Raum für Entfaltung.

"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist." (Victor Hugo) So gesehen, war Natalia Kiés schon immer kommunikativ, ihre vorrangige Sprache die Musik: Während ihre Altersgenossen Blockflöte und Glockenspiel traktieren, sitzt die Fünfjährige aus freien Stücken zu Hause am Klavier und übt sich voll kindlicher Begeisterung in klassischer Musik. Dieses Idyll wird unterbrochen, als die Familie nach dem Fall des Eisernen Vorhangs von Oberschlesien nach Deutschland übersiedelt. Natalia muss ihr heißgeliebtes Klavier zurücklassen – ein Drama für die damals Achtjährige. Die Leidenschaft für die Musik liegt zunächst brach, zu viele Eindrücke und Herausforderungen in dem neuen Land müssen bewältigt werden. Aber der Drang, ihr Leben der Musik zu widmen, wächst...

Nach dem Abitur studiert Natalia zunächst klassisches Klavier an der Folkwang-Hochschule und absolviert danach ein Gesangsstudium im Bereich Jazz/Pop am Konservatorium in Arnheim. Heute komponiert sie ihre Musik in verschiedenen Sprachen, die sich durch ihr einzigartiges Klavierspiel sowie ihre Stimme auszeichnet und eine neue Welt unverwechselbarer Klanglandschaften offenbart. Mit Gael Petrina am Bass und Simon Scheibel am Schlagzeug werden die Kompositionen zu einem außergewöhnlichen Hörerlebnis.

www.nataliakies.com

facebook.png


Sonntag, 23. Juni ca. 15.30 Uhr

Capioklinik
Hagelkreuzstraße 37, 40721 Hilde

RED feat. Elister van der Molen Die Formation RED steht für soulige, energiegeladene  und skurrile  Kompositionen. Ihr Sound ist ansteckend und antreibend und bewegt sich in der reichen Hardboptradition.

Die Trompeterin Ellister van der Molen und das Saxophontalent Gideon Tazelaar, der gerade in New York studiert, sind in der ersten Reihe der Band  und  Organist Bob Wijnen mit Drummer Wouter Kühne sind der Motor dieser schwungvollen Band. Obwohl alle Musiker beeindruckende Solo-Karrieren haben, ist der musikalische Mehrwert des Teams in jeder gespielten Note erlebbar. REDs Debüt-CD AHOOO! erhielt einen Review im Jazz-Hochglanzmagazin Jazzism.

www.ellister.com

 

Sonntag, 23. Juni 18.45 Uhr

Wilhelm-Fabry-Museum
Benrather Straße 32a, 40723 Hilden

Andreas  Schickendanz &  Björn Lücker Der Hamburger Schlagzeuger Björn Lücker und der Kölner Posaunist Andreas Schickentanz sind Musiker, die unabhängig voneinander sich intensiv mit dem Möglichkeiten des Solospiels auseinander gesetzt haben. So entstanden, neben zahlreichen Konzerten, auch zwei gelungene Tondokumente (AXIOM, JHM 230 / Aquarian Drum Song, creative sources recordings).

In diesem neuen Projekt fließen die jeweils individuellen Erfahrungen zusammen und bilden neue Schnittmengen. Eine freie, offene, spannende und immer wieder neu entstehende Musik, ein feines Geflecht aus unterschiedlichen Stimmungen, Nuancen und rhythmischen Mustern, ein Spiel mit Motiven, Klängen und Bildern.

www.andreasschickentanz.de

www.bjoernluecker.de

https://soundcloud.com/trombone-3/luecker-schickentanz-live-im-loft-part-ii

Sonntag, 23. Juni ca. 17.00 Uhr

Capioklinik
Hagelkreuzstraße 37, 40721 Hilden

Seba Kapstaad Bei Seba Kaapstad spielen außergewöhnliche Musiker zusammen, die auf den ersten Blick sehr unterschiedlich wirken, aber die Wahrnehmung ihrer Musik und die verschiedenen Einflüsse teilen. Infolgedessen hat sich eine vielfältige und aufregende Musik entwickelt, die die Energie Südafrikas widerspiegelt und zeigt, dass alle Arten von Grenzen durch Musik überwunden werden können.

Der Musikstil von Seba Kaapstad ist geprägt durch die unterschiedlichen Kulturen und Stile der Bandmitglieder, wobei der afrikanische Einfluss sehr zu spüren ist. Es ist eine urbane Mischung aus Rhythm'n'Blues, Hip-Hop, Soul und Jazz. Natürlich gibt es viel Raum für die musikalische Entfaltung jedes einzelnen Künstlers. Ein absoluter Musiktipp - auch für Nicht-Jazzer!

Seba Kaapstad wurde im Jahr 2013 gegründet, als der deutsche Komponist und Bassist Sebastian Schuster an den Küsten von Kapstadt landete. Dort traf er die außergewöhnliche Sängerin Zoe Modiga aus Südafrika, die bereits mehrere Wettbewerbe (als einer der vielversprechendsten und talentiertesten Künstler des Landes) gewonnen hat, und Ndumiso Manana aus Swaziland, einen jungen und sehr emotionalen Sänger, der gerade dabei ist, seine Karriere in Südafrika und über die Grenzen hinweg zu entwickeln. Je mehr sie zusammenarbeiteten, desto mehr schien es, als würde sich in der Musik eine tiefere Chemie bilden, und so erschien 2016 das Debütalbum "Tagore's".

Für das in 2019 neu erscheinende Album THINA komplettiert nun Philip Scheibel alias PHEEL als Produzent und Percussionist die Band. Seba Kaapstad absolvieren ihre Live-Auftritte normalerweise mit namhaften Klavierspielern und Schlagzeugern.

ALBUM neu THINA 2019:
Das neue Album von Seba Kaapstad verbindet afrikanische und elektronische Einflüsse mit Jazz, Hip Hop und Neo Soul. Dadurch entsteht ein ganz neuer Sound, der die Musik schwer in eine Schublade stecken lässt aber komplett den Musikgeschmack des Quartetts wiederspiegelt. Die herausragenden Vocals spannen den Bogen über das Album, wodurch die Tracks ineinander überfließen. Alle Songs wurden von den Vier gemeinschaftlich geschrieben, beinhalten daher einige Fassetten und unterschiedliche Parts, ohne dabei aber den Faden zu verlieren. Die Produktion lässt die Grenze zwischen analog und digital/zwischen live und programmiert verschwimmen. Soli gibt es keine mehr, dafür aber Rap, mehr beats und soul! Sebastian Schuster und Philip Scheibel haben das Album gemeinsam produziert. Dabei hört man, wie die Einflüsse der beiden zusammenkommen und etwas ganz eigenes entsteht. Sebastian Schuster ist ein mehrfach ausgezeichneter studierter Multiinstrumentalist und Songwriter.

Philip Scheibel kam durch das Beatboxen zum Hip Hop und zur elektronischen Musik. Seba Kaapstad wollen mit ihrem neuen Sound die Grenzen zwischen Jazz und Hip Hop aufsprengen und sehen sich daher sowohl auf den Jazz Bühnen, als auch auf den Indie/elektronischen/Hip Hop Festivals dieser Welt.

Zoe Modiga, voc
Ndumiso Manana, voc
Christoph Heckeler, keys
Philip Scheibel, Electronic/Percussion/Beatbox
Sebastian Schuster, b
Daniel Mudrack, dr

www.kaapstad-music.com

 

TICKETS - KARTENVORVERKAUF

Übersicht aller Eintrittskarten und Preise

tickets.png

Tickets anzeigen

Top