Peter BaumgärtnerFestival-Historie: Vor 20 Jahren - 1996 – wagten die Stadt Hilden und die Firma Sensitive Colours  erstmalig das Experiment einer „Private Public Partnership“.

Leidenschaftliche Hingabe an die Musik, Lust am Improvisieren und der Wille, auf die Mitspieler einzugehen – das ist Jazz! So kann aus einer Idee, einer zarten Melodie oder einem einfachen Rhythmus ein überwältigendes Klangerlebnis werden.

An diese Magie des Jazz glaubte auch Peter Baumgärtner, als er vor zwanzig Jahren zum ersten Mal die Hildener Jazztage organisierte: „Wir wollten damals ein kleines Festival für Jazzliebhaber auf die Beine stellen, das mit anspruchsvoller Musik jenseits des Mainstream sein Publikum erreicht“, erinnert sich der Vollblut-Schlagzeuger und fügt hinzu: „Dass daraus ein so großer Erfolg werden würde, war nicht absehbar und hat mich schon überrascht.“ Heute gehören die Hildener Jazztage zu den renommiertesten Festivals in NRW und verfügen bei Besuchern und Musikern über einen glänzenden Ruf.

In den vergangenen über 20 Jahren traten in Hilden weit über 2500 Musikerinnen und Musiker vor etwa 70.000 Musikfans auf, Jazzgrößen wie Billy Cobham, Randy Brecker, Nigel Kennedy, Barbara Dennerlein, Nils Landgren oder Paul Kuhn gaben sich hier ebenso die Ehre wie Bugge Westeltoft, Joachim Kühn oder die WDR Big Band. Im Laufe dieser Zeit hat sich Hilden zu einer Jazzstadt par excellence entwickelt. Der “Blue Monday”, “QQ JAZZ”, “Capiojazz” sowie die internationalen Jazz-Workshops sind Veranstaltungen die im Jazzgeschehen NRW´s von großer Bedeutung sind.

Die Hildener Musikschule bietet Workshops an. Das Land NRW unterstützt die Veranstaltung erstmalig mit einer finanziellen Förderung.

Möglich wurde diese großartige Entwicklung durch die engagierte Kooperation der Hildener „Jazzfamily“: Dazu gehören das Kulturamt der Stadt Hilden, der große Pool unermüdlicher Sponsoren wie zum Beispiel die Sparkasse HRV, der WDR, das polnische Kulturinstitut, der Gewerbepark-Süd, Qiagen, ASK Chemicals, die Stadtwerke, das Stadtmarketing, die Sport-und Kulturstiftung der Stadt Hilden, das Wohnstift Haus Horst, Air Liquide, die Capioklinik, QQ TEC, das Hotel am Stadtpark, die Rheinische Post, die Brauerei Warsteiner u.a.

Bei der Programmauswahl hat Peter Baumgärtner stets ein feines Gespür für Qualität bewiesen. Seine exquisite Mischung aus international bekannten Namen und aufstrebenden jungen Musikern ist zum Markenzeichen der Hildener Jazztage geworden und hat Publikum und Medienvertreter immer wieder neu überzeugt.

Zum Seitenanfang